Mittwoch, Februar 21

Kredite im Alter: Senioren und ihre Chance auf Geld von der Bank

0

Der Kredit im Alter steht in dem Ruf, gar nicht erst vergeben zu werden. Doch viele Senioren benötigen Geld, um Notwendigkeiten anzuschaffen oder sich Wünsche zu erfüllen. So gibt es für Rentner Geld von der Bank.

Kredite im Alter: Hoher Finanzierungsbedarf bei Senioren

Erstaunlicherweise ist der Finanzierungsbedarf für ältere Menschen besonders groß. Sie haben bei Weitem nicht alles angeschafft, was sie gern haben wollten und sich einige Investitionen sogar bis zur Rente aufgespart. Doch was sie sich seit Jahren nicht leisten konnten, wollen Banken auch für Rentner nicht finanzieren. Der Kreditantrag wird dann häufig abgelehnt, wobei sich die einzelnen Banken bei ihren Kriterien für eine Kreditvergabe unterscheiden.

Dafür werden Darlehen von Rentnern benötigt

Wenn schon der normale Lebensunterhalt nur schwer erwirtschaftet werden konnte, blieb nur wenig Geld, um für das Alter vorzusorgen. Muss nun beispielsweise eine kostenintensive Reparatur am Eigenheim vorgenommen werden, muss diese per Darlehen finanziert werden. Vielleicht soll auch ein Wohnmobil angeschafft werden, mit dem sich endlich der Urlaub frei gestalten lässt? Mögliche Ausgaben bei Senioren beziehen sich meist auf einen der drei Bereiche Wohnen, Familie oder Urlaub. Auch ein neues Auto muss vielleicht noch einmal finanziert werden, denn die wenigsten Älteren fahren mit einem Fahrzeug all die Jahre hinweg, bis sie sich nicht mehr selbst hinter das Steuer setzen wollen.

Doch der Lebensabend ist häufig von Verzicht geprägt. Von einem Kredit kann im Alter dann schon gar keine Rede sein, denn viele Banken winken direkt ab. Kein Geld für Senioren! Doch es gibt mittlerweile verschiedene Lösungen, wie sich dennoch Investitionsvorhaben umsetzen lassen. Eine Möglichkeit besteht zum Beispiel in einem Teilverkauf der eigenen Immobilie, bei dem ein tilgungsfreies Darlehen für Hauseigentümer ab 60 Jahre angeboten wird. Wichtig ist hier aber, dass keine Grundschuld auf der Immobilie lastet bzw. dass diese sofort abgelöst werden kann.

Wenn schon der normale Lebensunterhalt nur schwer erwirtschaftet werden konnte, blieb nur wenig Geld, um für das Alter vorzusorgen.  (Foto: Shutterstock- insta_photos )

Wenn schon der normale Lebensunterhalt nur schwer erwirtschaftet werden konnte, blieb nur wenig Geld, um für das Alter vorzusorgen. (Foto: Shutterstock- insta_photos )

Altersgrenzen für Kreditvergaben im Alter

Nicht alle Banken kommunizieren die gesetzten Grenzen für eine Kreditvergabe im Alter so offen. Doch einige bekennen sich dazu: Kein geliehenes Geld für Menschen ab 60 Jahren! Dabei wird meist von der durchschnittlichen Lebenserwartung ausgegangen und festgestellt, dass die Bank eventuell wegen des Todes des Kreditnehmers auf den Schulden sitzen bleiben könnte. Als Vorsichtsmaßnahme werden Menschen über 60 Jahre direkt von der Vergabe eines Kredits ausgeschlossen.

Andere Banken setzen andere Altersgrenzen und vergeben keine Darlehen mehr für Menschen, die bereits seit mindestens 75 Jahren auf der Welt sind. Andere, allerdings nur wenige, Banken vergeben ihre Darlehen auch noch an Menschen, die schon 80 Jahre oder älter sind. Interessant ist dabei, dass der Grund für die Ablehnung eines Darlehens aber offiziell nicht im Alter liegt, sondern in der Bonität.

Denn selbst wenn diese aktuell gut ist, könnte sich dieser Zustand gerade bei älteren Menschen rasch und unvorhergesehen ändern. Wenn Kreditanträge aus Bonitätsgründen abgelehnt werden, kann es aber sinnvoll sein, sich an eine andere Bank zu wenden.

Kredite im Alter beantragen: Bedingungen und der Sonderfall des Immobilienkredits

Keine Bank wird praktisch unbesehen sagen, dass sie ein Darlehen an Senioren vergibt. Es sind immer Einzelfallentscheidungen, zumal es meist um viel Geld geht. Soll ein Auto oder die lang ersehnte Kreuzfahrt finanziert werden, ist es schließlich nicht mit 1000 Euro getan. Hier werden schnell 10.000 oder 20.000 Euro fällig! Die Kreditwürdigkeit wird daher von der Person individuell abhängig gemacht, von ihren Einnahmen und Ausgaben sowie von ihrem bisherigen Zahlungsverhalten. Wie bei anderen Kreditantragstellern auch wird die Bank bei Senioren die Schufa oder eine andere Auskunftei befragen.

Das ist für die Kreditvergabe wichtig

Wenn ein Rentner einen Kreditantrag stellt, sollten auf jeden Fall regelmäßige Einnahmen vorliegen. Diese können aus der gesetzlichen oder privaten Rente stammen, aus Vermietungen oder Verpachtungen. Den Einnahmen werden wie üblich die Ausgaben gegenübergestellt. Wenn sich hier bereits ein Minus ergibt, ist der Traum vom Kredit ausgeträumt. Doch auch nur ein geringer Plusbetrag wird von den meisten Kreditinstituten als negativ gewertet und reicht nicht aus, um Tilgungsrate und Zinsen für ein Darlehen zu zahlen.

Um den Zahlungsausfall zu versichern, können Sicherheiten gesetzt werden. Hierbei handelt es sich meist um Immobilien, doch auch das Auto, das per Kredit finanziert werden soll, kann als Sicherheit gelten. Teilweise werden Bürgen akzeptiert, die beispielsweise die eigenen Kinder oder Enkelkinder sein können. Sie springen im Falle des Zahlungsausfalls ein, sodass die Bank ihr Geld in jedem Fall zurück erhält.

Wenn ein Rentner einen Kreditantrag stellt, sollten auf jeden Fall regelmäßige Einnahmen vorliegen. ( Foto: Shutterstock-fizkes)

Wenn ein Rentner einen Kreditantrag stellt, sollten auf jeden Fall regelmäßige Einnahmen vorliegen. ( Foto: Shutterstock-fizkes)

Immobilienkredit im Alter beantragen

Nicht jeder hat bereits mit 40 Jahren in sein Eigenheim investiert. Viele Menschen sind Mitte 50 oder sogar noch älter, wenn sie einen Baukredit beantragen oder eine Immobilie kaufen wollen. Angesichts der ständig steigenden Immobilienpreise sind die Kosten hoch, sodass einige Hunderttausend Euro zu investieren sind.

Wer nun erst im Alter einen solchen Kredit beantragt, kann davon ausgehen, dass er nicht mehr bis zum Eintritt in die Rente zurückgezahlt werden kann, wenn nicht durch vorherige Sparmaßnahmen eine hohe Auszahlung zum Rentenstichtag ansteht. Wenn nun bereits eine Immobilie vorhanden und diese nicht belastet ist, stehen die Chancen gut, ein hohes Darlehen im Alter zu bekommen.

Die Immobilie wird von der Bank als Sicherheit genommen, sie lässt sich hier an erster Stelle der Anspruchsberechtigten einsetzen. Sollte es zu einem Zahlungsausfall kommen, wird die Bank die Immobilie verkaufen und aus dem Erlös den Kredit ablösen. Allerdings bleiben die Erben damit nicht zwingend schuldenfrei, denn nicht in jedem Fall lässt sich mit dem Verkauf der Immobilie ein Betrag erzielen, der zur Ablösung des Darlehens reicht.

Die BestAger Finanzierung der Allianz nutzen

Auch wenn es sich im Alter als deutlich schwieriger gestaltet, einen Kredit zu bekommen, so gibt es dennoch Möglichkeiten. Allianz-Kreditexperte Jens Schmidt rät zum Beispiel zur „BestAger Finanzierung“. Hierbei handelt es sich um ein Immobiliendarlehen, das auf eine im Eigentum befindliche Immobilie aufgenommen wird. Antragsteller müssen mindestens 60 Jahre als sein und als Verheiratete über ein monatliches Einkommen von wenigstens 700 Euro verfügen. Es reicht auch, wenn nur ein Ehepartner das genannte Alter erreicht hat. Die Immobilie muss frei von einer Grundschuld sein bzw. muss eine eingetragene Grundschuld direkt ablösbar sein.

Wie hoch die BestAger Finanzierung ausfällt, wird aus dem Marktwert der Immobilie ermittelt. Bis zu 40 Prozent dürfen beliehen werden. Auf Wunsch kann der Kredit tilgungsfrei oder mit sehr geringen Raten behaftet sein. Eine Rückzahlung zu Lebzeiten ist nicht nötig.

Viele Menschen sind Mitte 50 oder sogar noch älter, wenn sie einen Baukredit beantragen oder eine Immobilie kaufen wollen.  ( Foto: Shutterstock-fizkes)

Viele Menschen sind Mitte 50 oder sogar noch älter, wenn sie einen Baukredit beantragen oder eine Immobilie kaufen wollen. ( Foto: Shutterstock-fizkes)

Hohe Zinsen bei einem Kredit im Alter

Viele Banken lassen sich das höhere Risiko, das sie eingehen, wenn sie Kredite für Senioren anbieten, teuer bezahlen. Dies geschieht über die Zinsen, die bei Senioren häufig deutlich höher sind als bei anderen Kreditnehmern. So können die Banken innerhalb der Zeit, in der die Kreditnehmer ihre Schulden begleichen, eine höhere Zinssumme einnehmen.

Wichtig: Ob ein Kredit für eine Immobilie vergeben wird oder nicht, hängt wie bereits erwähnt an der Lebenserwartung. Wenn die statistische Lebenserwartung erreicht wird, sollten nur noch maximal 20 Prozent der Kreditsumme offen sein. Damit das auch sicher erreicht werden kann, setzen viele Banken ihre Zinsen und auch die Rückzahlungsraten sehr hoch an. Ob das mit den oftmals geringeren Renteneinnahmen zu finanzieren ist und auch über viele Jahre gestemmt werden kann, muss individuell berechnet werden.

Tipps für bessere Konditionen im Alter

Ältere Menschen sollten versuchen, ein Darlehen so niedrig wie möglich zu halten, was auch für die Baufinanzierung gilt. Möglich wird das über eine hohe Eigenkapitalsumme. Zwischen 20 und 30 Prozent der gesamten Summe sollte als Eigenkapital aufgebracht werden können.

Damit lassen sich zum Beispiel die Nebenkosten decken, die seitens der Bank häufig nicht mit in die Kreditsummer aufgenommen werden. Es handelt sich dabei etwa um Notarkosten oder die Kosten für die Einrichtung des Hauses. Zum Eigenkapital zählen neben dem Sparguthaben auch Aktien und Sparpläne, Geldanlagen in Edelmetallen und schuldenfreie Grundstücke.

Auch diese Punkte können helfen, einen möglichst günstigen Kredit zu bekommen:

  • Förderkredite von der KfW nutzen
  • Zuschüsse für Modernisierungen von der KfW beantragen
  • Sicherheiten setzen
  • kurze Laufzeiten und hohe Raten wählen
  • Restschuldversicherung abschließen

Kurzum: Sinnvoll ist alles, was der Bank den Rückerhalt des geliehenen Geldes nahezu garantiert. Hilfreich können auch die oben schon erwähnten Bürgen sein, wenngleich nicht alle Banken Bürgen akzeptieren. Sinnvoll ist es zudem, vor dem Abschluss des Kreditvertrags einen Vergleich der Angebote von verschiedenen Banken durchzuführen. Angesichts der hohen Summe eines Darlehens für eine Immobilie kann ein Unterschied von einem Prozent bereits sehr viel Geld ausmachen!

Lassen Sie eine Antwort hier